ZOLL IN ALLEN FACETTEN

Sie befinden sich hier:

Startseite

Präferenzabwicklung / Abwicklung von Lieferantenerklärungen

Präferenzabwicklung / Abwicklung von Lieferantenerklärungen

Diese Themen sind in vielen Unternehmen mit erheblichem Arbeitsaufwand verbunden. Natürlich braucht es dann noch viel Fachwissen, damit alle Notwendigkeiten sicher erledigt werden. Immer häufiger treten unsere Kunden an uns heran und fragen „Könnt Ihr das nicht machen?“.

Zusätzlich zu unseren Unterstützungsdienstleistungen bieten wir seit 2019 auch die vollständige Abwicklung der Präferenzen an.

Lieferantenerklärungen

  • Anforderung der Lieferantenerklärungen bei Ihren Lieferanten
  • Überwachung des Eingangs der Lieferantenerklärungen
  • Pflege der Lieferantenerklärungsdaten
  • Archivierung der Lieferantenerklärungen
  • Übergabe der Lieferantenerklärungen an Sie (nach Abstimmung)

Nachweise Handelswaren

Auf Basis der Lieferantenerklärungen und ggf. Einzelnachweisen (Präferenznachweisen Einfuhr) werden die Präferenzaussagen in eine Nachweisführung für Handelswaren eingetragen. Diese Daten können in Ihre Stammdaten überführt werden.

Ausstellung Lieferantenerklärungen an Kunden

Nach einer Ermittlung der Präferenz (für Handelswaren und Erzeugnisse) müssen die Ergebnisse zum Kunden transportiert werden. Innerhalb der EU erfolgt das standardmäßig durch Lieferantenerklärungen an Kunden. Teil unserer Dienstleistung kann die Erstellung dieser Lieferantenerklärungen sein.

Präferenzkalkulation

Unter Verwendung Ihrer Erzeugnisse, Ihrer Stücklisten und den ermittelten Präferenzdaten (z.B. Präferenzen für Vormaterialien durch die Lieferantenerklärungen) können wir Präferenzkalkulationen durchführen (unter Verwendung eines effizienten WuP-Systems).

Bei den Präferenzkalkulationen werden die Verarbeitungslistenregeln aus den Präferenzabkommen (vollautomatisch) verwendet. Das Kalkulationsergebnis liegt somit immer für alle Präferenzabkommen individuell vor. Damit können Sie sehr zielgerichtet die Kalkulationsergebnisse einsetzen.

Ausstellung von Präferenznachweisen an Kunden

Bei Ausfuhren in Drittländern ist es notwendig einen korrekten Präferenznachweis auszustellen. Auf Basis der ermittelten Präferenzinformationen kann diese Ausstellung weitgehend automatisiert werden.

Im Idealfall übergeben wir Ihnen für Ihre Erzeugnisse einen Grenzwert, den Sie in Ihrem ERP-System weiterverarbeiten können. Wenn Ihr EXW-Verkaufspreis höher als der Grenzwert ist, dann können Sie die Präferenz (für den konkreten Vorgang) ausstellen. Wenn der EXW-Verkaufspreis niedriger ist, dann darf die Präferenz nicht erklärt werden.

Ergebnis: eine wirklich zielgerichtete Präferenzaussage für einen konkreten Vorgang. Höchstmögliche Sicherheit für die Präferenzabwicklung mit klar definierten Prozessen.

Bitte melden Sie sich, um Ihre Lösungsvariante zu besprechen…

ZOLL IN ALLEN FACETTEN

AEO-Zertifizierung

weiterlesen

Zollservice rundrum

weiterlesen

Zoll- und Außen­wirtschaftssupport

weiterlesen

Service mit know-how und Erfahrung

weiterlesen

Zollstammdaten

weiterlesen

Präferenzabwicklung

weiterlesen